Hilfsnavigation

Die Lage von Schönberg im Amt Schönberger-Land

Ernst Barlach über den Schönberger Oberteich

Hinterm Haus der Teich war eine Welt voller Wunder...

Museum des Ratzeburger Landes

Stube
Both 
Liebe Gäste,

der Blick in die Stube des Schulzenhauses zeigt einen kleinen Einblick in unsere Arbeitsfelder des Sammelns, Bewahrens und Forschens. Das Team des Volkskundemuseums in Schönberg erwartet Sie Dienstag bis Donnerstag und am Sonnaben jeweils von 13:00 bis 18:00 Uhr (Mai bis Oktober). Voranmeldungen sind zu vereinbaren.

Veranstaltungen im Jahr 2012

Das waren Höhepunkte in 2012.

Märchen von Rittern und Burgen

Märchenabend: 12. Juli 2012 um 19:00 Uhr im Saal des Volkskundemuseums
Märchenabend
Regine Ullrich aus Lübeck trug Märchen von Rittern und Burgen vor. Die etwa 30 Zuhörerinnen folgten aufmerksam den voll Spannung uns Harmonie dargebrachten Märchen. Musikalisch begleite wurde der Märchenabend von Gudrun Müller aus Törpt am Klavier. Hier standen unter Anderem die reiterlieder von Schubert neben einer eigenen Variation von "An der Saale hellem Strande".

Museumsfest am 26.08.2012

Das Museumsfest bietet für alle Altersgruppen ein buntes Programm und ausreichende Angebote

10:00 Plattdeutscher Gottesdienst
11:00 Kleiner Markt (Imkerei, Blumen, Dekoration, Brot aus Lehmbackofen, Kuchenstände u.a.)
13:00 Bühnenprogramm
         -
         - Parforce Bläsergruppe "Maurinetal"
         - Tanzgruppe der evangel. Kirchgemeinde
         - Plattdeutscher Verein to Rehna e.V.
         - Reuters Fritzen

 18:00 Märchen für Erwachsene auf der Diele des Schulzenhauses (?)

Sonerausstellung/ Der Kaiser in Schönberg

Die Sonderausstellung „Der Kaiser in Schönberg“ zeigt das Wirken Karl IV., König von Böhmen und römisch-deutscher Kaiser, in einem norddeutschen Kontext.
Vor dem Besuch des Kaisers in Lübeck 1375 wurde das bischöfliche Schloss in Schönberg im Oktober des Jahres ihm und seinem Gefolge für einige Tage zur Herberge. Die auf dem Schloss ausgefertigte Urkunde belegt dieses Ereignis und verweist auf die einstige Stellung der mittelalterlichen Wasserburg hin, die mehr als nur eine Residenz der Ratzeburger Bischöfe war. Einzige Zeugen des 14. Jahrhunderts sind der neben der St. Laurentiuskirche gegenüber dem Museum, Münzen und Urkunden, die durch Repliken und Kunst ergänzt werden. Die Ausweitung der der kaiserlichen Rechte in Norddeutschland und somit in wendisches Gebiet hinein, war politisches Anliegen des Kaisers.
Prag, die Geburtsstadt des Königs aus dem Hause Luxemburg – Tangermünde, der Ausbau einer Residenz im Osten – Lübeck, ein wirtschaftliche Tor der Hanse und Schönberg, eine Station des großen Europäers, zeigen den Weg einer Nationenbildung, die unter Kaiser Karl IV. (gest. 1378) begonnen hat.
Unsere kleine Ausstellung im Volkskundemuseum in Schönberg versucht, die Auswirkungen dieser Machtexpansionsbestrebungen aufzuzeigen. Gern zeigen wir Ihnen die Sonderausstellung aus außerhalb unserer regulären Öffnungszeiten.

17. Juni bis 22. September 2012