Hilfsnavigation

Die Lage von Schönberg im Amt Schönberger-Land

Ernst Barlach über den Schönberger Oberteich

Hinterm Haus der Teich war eine Welt voller Wunder...

Museum des Ratzeburger Landes

Stube
Both 
Liebe Gäste,

der Blick in die Stube des Schulzenhauses zeigt einen kleinen Einblick in unsere Arbeitsfelder des Sammelns, Bewahrens und Forschens. Das Team des Volkskundemuseums in Schönberg erwartet Sie Dienstag bis Donnerstag und am Sonnaben jeweils von 13:00 bis 18:00 Uhr (Mai bis Oktober). Voranmeldungen sind zu vereinbaren.

Sammeln

Seit dem Jahr 1903 besteht durch einen Katalog ein Sammlungskonzept für das Museum. Die Sammlungstradition geht jedoch schon in das Jahr 1901 zurück, hier fing der Altertumsverein für das Fürstentum Ratzeburg (heute Heimatbund) an, die Leitfossilien der Volkskunde zu sammeln. Heute beinhaltet die Sammlung hauptsächlich volkskundliche Objekte.

Sammlungen

Bewahren

Wie der  "Hüter des Schatzes" werden Museum oft gesehen, der Drang des Besuchers alles zu sehen ist stets groß. Dennoch bekommen die meisten Besucher nur die Spitze des Eisberge zu sehen. Unser Bestand umfasst meht als 15.000 Objekte, davon fallen etwa 700 in den Bereich "Tracht", gehören also zum Sammlungsbereich Volkskunde.
Kürzlich erhielten wir für die Bewältigung dieser Aufgabe eine Spende von 500,- € durch die Bürgerstiftung der Volks- und Raiffeisenbank Wismar (Bürgerstiftung), hierfür können wir eine Fotorestaurierung durchführen. Herzlichen Dank!

Forschen

Viele Forschende wenden sich jählich an das Museum, nicht nur in der Familienforschung, sondern auch die wissenschaftlichen Bereiche können immer wieder aus dem Fundus schöpfen. Für die Mitarbeiter selbt ist diese Dienstleistung selbstverständlich, jedoch bleibt für den eigenen Schwerpunkt häufig zu wenig Zeit.

Austellen

Der Neue Empfangsraum
Anke van der Wall 
© Both 
Die Vorbereitung der neuen Dauerausstellung und der Umzug des alten Museums beschäftigen uns seit zwei Jahren. Ab Ende September schließt das Museum an der Kirche und wir beginnen mit den Vorbereitungen des Umzuges. Sie sehen den neuen Empfangsraum im Bild.

Vermitteln

Ein immer noch aktuelles Medium im Bereich der Vermittlung, ist die Führung. Wir sind Anlaufpunkt für zahlreiche Schulklassen der Umgebung, aber auch auch andere Interessengruppen.

Eine fachkundige Führung gibt Ihnen wesentlich tiefere Einblicke in die Geschichte des Fürstentums und der Bauernkultur. Hierfür erheben wir einen Beitrag von 15,00 €.